30 Jahre ARM-CPU

ARM-CPU (Acorn-Risc-Machine) findet man heutzutage in fast allen Handys und Tablet-PC’s. Lange Zeit haben die CPU’s aber ein Schattendasein gelebt – es gab sie fast nur in kleineren Bereichen oder in Acorn Homecomputern. Der bekannteste Computer ist der Archimedes. Vor 30 Jahren wurde die CPU, deren Entwicklung schon 1983 begonnen wurde, im Herbst vorgestellt. Es ist eine der ersten RISC-CPU’s, welche dazu in 32 Bit ausgelegt ist. Die erste Variante wurde mit 4MHz getaktet. Im Archimedes kam der ARM2 mit 8MHz zum Einsatz. Dieser zeigte sich in in manchen Bereichen als bis zu 8 mal schneller als die konkurrierende 68000 CPU gleicher Taktfrequenz, welche unter anderem im Commodore Amiga oder dem Atari ST genutzt wurden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 30 Jahre ARM-CPU

  1. Yadgar sagt:

    Ich erinnere mich an einen Testbericht zum Archimedes, wo die BASIC-Grafikdemo mit zusätzlichen Warteschleifen verzögert werden musste, damit man überhaupt etwas sah – so rasend schnell war die Kiste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.