Meine erste Spielkonsole

Es muss 1981 gewesen sein als ich meine erste eigene Spielkonsole bekommen habe. Die selbe wie mein Bruder: eine kleine weiße Box mit 2 Drehreglern und einer Pistole. Also eine typische PONG Konsole. Sie war gebraucht. Von welcher Firma: unbekannt, könnte eine Mustang 9012 gewesen sein.
Welch Begeisterung löste das Gerät aus! Alles in Schwarz-Weiß. Aber das war ja kein Problem bei einem altem großem Schwarz-Weiß Fernseher. Spiele am Fernseher, gegen Freunde oder Eltern. Das war es. Das machte Spaß. Der Wettkampf, wer war besser. Wer hat zuerst die 15 Punkte erreicht. Leider mochte irgendwann niemand mehr gegen mich spielen – so blieb einem nur noch das Schiesspiel mit der Pistole. Hier musste man ein weißes Quadrat, welches sich über den Bildschirm bewegt, anvisieren und treffen. 15 Schuss-15 Ziele. Man konnte auch Cheaten (betrügen) indem man auf eine Lampe gezielt hat …
Funktioniert hat das ganze nämlich über einen Fotowiderstand und einer Linse, die so ausgerichtet war, dass man ungefähr das Quadrat im Visier haben musste um einen Treffer zu erzielen. Das Schiesspiel habe ich in verschiedenster Variation gespielt. Das man selber ziehen musste, also kaum Zeit zum zielen hatte, manchmal auch aus der Hüfte schiessend, so wie die es immer in den Western zu der Zeit gemacht haben und natürlich die Entfernung variierend …
Nach kurzer Zeit folgte dann aber schon eine weitere Konsole – und damit eine weitere Geschichte ….
Diese Pong-Konsole habe ich in der Schule an einen Klassenkameraden verkauft. Leider weiß ich nicht was aus der Konsole geworden ist – vielleicht sollte ich ihn einmal fragen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *