Laden eines Programmes mit dem C64

einschaltbild
Der C64 von Commodore ist einer der bekanntesten alten Computer. Wie wurde er früher aber genutzt?
Hier eine kleine Anleitung zum laden von Programmen vom Diskettenlaufwerk.
Nachdem man den Computer mit dem Monitor oder Fernseher verbunden hat und auf dem Fernseher auch ein Bild angezeigt bekommt und das Diskettenlaufwerk auch angeschloßen ist kann man loslegen.
Mit dem Befehl load“$“,8 läd man das Verzeichnis der Diskette.
dir2
Das Diskettenlaufwerk fängt an zu laufen und die LED leuchtet rot.
Falls das Diskettenlaufwerk etwas lauter wird, ggf knart, dann kann es sein, das das Diskettenlaufwerk oder die Diskette einen Fehler hat. Bitte auch daran denken das das Diskettenlaufwerk geschloßen ist.
dir
So sieht es aus wenn es keinen Fehler gab.
dir3_list
Mit dem Befehl list zeigt man sich dann den Inhalt an
dir3_list2
der so oder ähnlich aussieht.
load
Mit load“*“,8 läd man das erste Programm der Diskette. Das kann man auch direkt nachdem Rechnerstart machen. Manch ein Programm muss mit load“*“,8,1 gestartet werden. Wenn man ein anderes Programm starten will kann man auch den ganzen oder einen Teil des Dateinamens nehmen, zum Beispiel load“t*“,8.
load2
Das Laden eines Programmes kann ohne Floppyspeeder, wie zum Beispiel Hypraload, sehr lange dauern (mehrere Minuten!)
Also Geduld wagen 😉
load3
Das Programm ist endlich geladen …
run
… und man kann es mit run starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.