« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 23 »

MS-DOS 1.1 und 2.0 zum Download

Microsoft hat den Source-Code von alten MS-Dos Versionen veröffentlicht. Interessenten k&ouml,nnen ihn von www.computerhistory.org herunterladen.

Mein erstes MS-Dos war Version 4.0 mit meinem ersten PC, einem Goldstar 286 mit 12 MHz, ich habe also damit relativ spät angefangen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung 2015

Dieses Jahr wird es voraussichtlich keine Ausstellung in Clausthal geben, jedoch gibt es Planungen für eine Ausstellung im Februar 2015.
Wenn jemand Interesse hat sich zu beteiligen, einfach bei mir melden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Cebit-Besuch 2014

Der diesjährige Cebit-Besuch war eher entäuschend. Aber das kann man eigentlich jedes Jahr sagen. Beruflich gibt es immer weniger interessantes für mich zu sehen. Und Privat ist es auch sehr mau geworden. Warum schreibe ich hier aber einen Artikel?
In der Halle 9 gab es gleich 3 interessante Begebenheiten:

  • Ein Competition Pro Joystick für zur Steuerung eines Spiels
  • Ein Autosimulator, bei dem Besucher meinten das wäre C64 Grafik, wobei die Grafik auch einem Amiga schon gut gestanden hätte. Was also zeigt, das den Leuten ein C64 bewusst ist, aber nicht mehr dessen Leistungsfähigkeit.
  • auch unter Studenten: mangelndes Datenschutzbewustsein.
    Bei einem Stand lagen Klassenbücher aus, die sehr authentisch waren. Man sagte mir zwar, das die nur gefakt wären, aber gleichzeitig von einer Schule stammten. Wer fakt jedoch ein komplettes Klassenbuch mit vielen Addressen mit sehr unterschiedlichen Handschriftarten und Stiften …..
    Und welche Schule macht so etwas.
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Spiele vom Flohmarkt

spiele

Am letzten Wochenende habe ich 6 Spiele vom Flohmarkt gekauft. Für mich sind es echte Spielehighlights aus den 90ern gewesen.

  • Street Fighter II
    Street Fighter II war mein erstes Prügelspiel, das ich auf einem Sega Megadrive gespielt habe. Ein Freund und ich haben es immer wieder und wieder gegeneinander aufgenommen. Nun habe ich das Spiel auch für den Amiga
  • Wing Commander
    Wing Commander war 1990 der Grund warum ich einen PC (286, 12MHz) und nicht einen Amiga gekauft habe. Die erste Entäschung kamm aber auch schon bald: das Spiel liess sich nicht von den 3 Disketten installieren. Also habe ich das Spiel von Diskette versucht zu starten ….
    30 Diskettenwechsel, 10 Sekunden Spielen, und dann kam ein Game-Over und man sollte sich in die High-Score Liste eintragen. DAS war zuviel! Dabei war das ja eigentlich nur als Intro gedacht. Aber das wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht. Nach Änderungen in der Konfiguration lies sich das Spiel dann doch installieren ….
    Nun habe ich auch eine Diskettenversion für den Amiga.
  • Desert Strike
    Auch ein Spiel, das ich bei dem Freund mit dem Sega Megadrive viel gespielt habe
  • Sam & Max
    Ein sehr witziges Spiel, das ich aber erst spät zu schätzen gelernt habe. Meine Englischkenntnisse liessen zu wünschen übrig.
  • Police Quest, Open Season
    Trotz meiner schlechten Englischkenntnisse habe ich mich an dieses Adventure gewagt. Aber nicht sehr erfolgreich …
  • Master of Orion
    Für mich eines der besten Strategiespiele überhaupt! Forschen, erkunden, erobern und das wie bei Civilisation, nur im Weltraum mit unterschiedlichen Völkern. Moo ist ein spiel, das ich auch heute hin und wieder gerne mal spiele.
Veröffentlicht unter Allgemein, Spiele | 2 Kommentare

Internet wie vor 20 Jahren ….

Im Moment habe ich einen Anschluss bei Kabeldeutschland. Es lief ganz gut. Seit 4 Wochen jedoch ist das Netz immer wieder sehr langsam. Und Langsam ist da sogar noch etwas untertrieben. 1996, als ich noch mit einem 486ger, 33MHz mit 2mb Ram im Internet gesurft habe, bauten sich die Webseiten schneller auf.
Wo genau das Problem liegt kann ich, leider, nicht sagen. Zumindest passiert nichts nach Beschwerden bei Kabeldeutschland.
Die Verbindung zu dem Webserver von Kabeldeutschland ist auch sehr schlecht.
webseite1
Das Bild zeigt das ein Signal zum Webserver von Kabeldeutschland Teilweise über 8 Sekunden benötigt. Die Leitung scheint aber so gut zu sein, das kein Packet verloren geht. Das eine verlorene Packet kann am Abbruch der Messung liegen.

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Einmal im Monat, Februar 1984

Der Apple Macintosh wurde forgestellt – und war kaum zu bekommen. In Deutschland garnicht. Mal schauen wann der das erste mal in einer preisliste aus der zeit auftaucht.
Nun aber zu den preisen aus dem Februar 1984.

Commodore SX 64 2985 DM
Olivetti M10 1498 DM
Sharp PC 1401 268 DM
Sharp MZ-731 1244 DM
Oric 1 599 DM
Atari 800 XL 849 DM
TCS Advance 86b 6500 DM
Sharp MZ 80a 1750 DM
Veröffentlicht unter Einmal im Monat …. | Hinterlasse einen Kommentar

Vor 30 Jahren: Der Apple Macintosh wird vorgestellt

Vor 30 Jahren, am 24. Januar 1984, wird ein Rechner mit folgendem Spruch vorgestellt:
„On January 24th, Apple Computer will introduce Macintosh. And you will see, why 1984 won’t be like ‚1984‘“
Ein Rechner, bei dem man vieles anders gemacht hat als bei vergleichbaren Rechnern. Er hatte ein grafische Oberfläche mit Maussteuerung. Das gab es zu der Zeit nur bei teureren Systemen wie dem Apple Lisa. Billig war der Rechner aber auch nicht. 2500$ sollte er zu Anfang kosten (10000 DM in De). Es geht um den ersten Apple Macintosh. Leider ist er nicht in meinem Besitz. Die Hardware war zum Teil sehr gut, zum Teil nicht brauchbar. So war die CPU, ein 68000 mit 8MHz mit das beste was es zu der Zeit für den Preis gab. Der Arbeitsspeicher hingegen war mit 128KB Ram unterdimensioniert und konnte nicht ohne Garantieverlust nur teuer aufgerüstet werden. Von den 128KB gingen 22KB als Videospeicher abhanden, die für eine Grafikauflösung von 342×512 Punkten sorgten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Rechnern waren diese Punkte quadratisch statt rechteckig. Dadurch war es leichter für die Software ein What You See Is What You Get feeling hinzubekommen. Wenn man eine Diskette kopieren wollte, musste man 8 mal die Disketten wechseln. Also eine sehr aufwändige Prozedur. 400KB passten auf eine Diskette. Auf die wurde auch sehr viel zugegriffen, da nicht immer alle benötigten Routinen in den Arbeitsspeicher oder den zusätlich vorhandenen ROM von 64KB passten. Auch das Bearbeiten von Texten war beim 1. Mac nicht so berauschend. Man musste zwangsweise immer mit der Maus hantieren um kleine Fehler zu korregieren: Es gab keine Pfeiltasten mehr! Die wurden erst bei späteren Macs wieder eingeführt. Die Erweiterbarkeit war auch sehr beschränkt. Im Gegensatz zu dem Apple II oder dem IBM-PC gab es keine internen Erweiterungsslots und nur 2 externe serielle Ports.
Und doch, es war was NEUES, besseres als es zuvor gab. Es gab viele versuche das Look and Feel des Macs zu kopieren – abrr niemand schafte das so recht!

2 Zitate aus der Zeit (Testberichte):

„Nach so vielen Problemen mit dem Computer werden sich die Leser fragen, ob wir nicht daran denken, unser System einfach zu verkaufen, um einen anderen Computer zu probieren. Auch uns ist die Idee in den Kopf gekommen, aber nach einer Krisensitzung entschieden wir, den Macintosh zu behalten. Dies, obwohl wir nicht das Geld haben, uns die nötigen Erweiterungen anzuschafen. Der Grund dafür ist einfach, dass es in der Preisklasse nichts besseres auf dem Markt gibt.“
(MC 2/1985, Seite 120)

„Only one disk drive? You’he got to be kidding“
„Apple is the only American company that does not live under the tyranny of next quarter’s profits; if any company tries to duplicate Apple’s effort, it will probably be a Japanese ones“
(Byte Feb 1984, Seite 52 und 54)

Veröffentlicht unter Allgemein, Geschichten | Hinterlasse einen Kommentar

Einmal im Monat, Januar 1984, das Jahr in dem sich alles ändert?

Sinclair ZX81 128 DM
Sinclair ZX Spectrum 48k 495 DM
Commodore CBM 8032 1998 DM
Tandy TRS 80 Model III 1935 DM
HP 34C 148 DM
Color Genie EG 2000 555 DM
Veröffentlicht unter Einmal im Monat …. | Hinterlasse einen Kommentar

Prost Neujahr

wünsche ich allen meinen Lesern.
Im letzten Jahr ist bei mir viel passiert weswegen dieses Blog leider etwas leiden mußte.
Neben einer kleinen süssen Tochter war auch ein grosser Umzug im letzten Jahr angesagt. Dabei wurden sehr viele Gegenstände der Sammlung an einen anderen Ort transportiert. Der Umzug hat neben der Arbeit 3 Monate gedauert. Und dann musste ich erfahren das ich 2 weitere Lager geräumt bekommen muß. Es gab also wenig Zeit um dem Hobby in Freude nachgehen zu können. Ich hoffe das sich das im neuem Jahr ändert ohne das meine Familie vernachläsigt wird.

Auf ein gutes neues Jahr 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wünsche allen ein Frohes Fest

Das es ein erfreuliches (Retro)fest wird!

weihnachten

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar