« 1 ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 25 »

… April 1984

Der Artikel war garnicht vergessen worden … sondern nur nicht veröffentlicht. Aber die rausgesuchten Preise mag ich nun auch nicht einfach so wegwerfen *G*
Dadurch gibt es nun noch andere Preise.

Dragon 32 698 DM
Sharp MZ 731 1188 DM
Epson HX20 1599 DM
Commodore CBM 610 2100 DM
Commodore CBM 710 2780 DM
Casio PB-700 499 DM
Kaypro II 4995 DM
Alphatronic PC 1340 DM
Olivetti M-10 1388 DM
Spectravideo SV 328 1248 DM
Veröffentlicht unter Einmal im Monat …. | Hinterlasse einen Kommentar

Im Garten ist was gewachsen ;)

taschenrechner_garten

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nextcube

Fü Filmaufnahmen habe ich meinen NeXt-Cube hergerichtet. Die Aufnahmen sind schon etwas her, doch wollte ich doch das dazugeöhrige Bild einfach online stellen
nextcube

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Desinfec’t 2014

Heute muss ich mal Werbung machen:
Der aktuellen Zeitschrift CT liegt die DVD Desinfec’t 2014 bei. Dabei handelt es sich um einen Virenscanner den man direkt bootet. Das Konzept halte ich schon für sehr gut – besser als Virenscanner direkt laufen lassen. Die neue Desinfec’t machte bei einem ersten Test einen sehr guten Eindruck und kann, wenn man sich die Anleitung durchliest, von den meisten sofort genutzt werden. Tipp: schliest den zu testenden Rechner mit einem LAN-Kabel am Router direkt an, dass erspart das Einrichten des WLans und ist bei den Updates meistens schneller. Die Zeitschrift ist noch im Handel zu haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Irgendwie vergessen … April 1984

Dafür gibt es diesen Monat mal wieder Preise aus den USA.

Microsoft C Compiler (CP/M or MS-Dos) $335
Wordstar (CP/M or MS-Dos) $245
Turbo Pascal $49.95 (Introductory offer)
Coleco Adam $775
Hercules Monochrome Graphic Card $349
Microsoft C Compiler (CP/M or MS-Dos) $335
HP-41C $145
Panasonic Sr. Partner $1995
Kaypro 4 $1669
Atari 600XL $189
Atari 800XL $299
Commodore SX-64 $839
Commodore C64 $199
Commodore 1541 (Diskettenlaufwerk) $249
Timex 1000 $245
Veröffentlicht unter Einmal im Monat …. | 1 Kommentar

Copyrightverletzung durch Microsoft?

In meinem letzten Beitrag habe ich ja geschrieben, dass Microsoft den Source-Code von MS-Dos Ver. 1.1 freigegeben hat. Vor etwas längerer Zeit hat Apple schon ihr Apple II Dos Source-Code freigegeben. Nun stellt sich wohl heraus, dass Teile der Routinen vom Source, speziell Routinen von IO.ASM, mit denen von des Apple-Dos. Vor allem scheinen grosse Teile der Routine „CHKDENS:“ fast 1 zu 1 von 6502 Assembler zu x86 Assembler aus der Routine „READ ADDRESS FIELD“ übersetzt worden zu sein. Der Quellcode kann rel. einfach nach „READ ADDRESS“ durchsucht und dann verglichen werden.

Auch, wenn es eine interessante Vermutung wäre, so ist das doch nur ein April-Scherz.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Etwas Spät, aber besser als nie ….. März 1984

Akustikkoppler 300 Baud 999 DM
Basis 108, 128KB, 2 Disk 5900 DM
TRS 80 Modell 3 16k, ohne Disk 1595 DM
HP 11C 225 DM
40 HP Magnetkarten 45 DM
Commodore C64 735 DM
Commodore VC 1541 735 DM
CBM 8032 SK 2195 DM
Atari 600XL 549 DM
Color Genie EG 2000 555 DM
Oric1-16kb 399 DM
Veröffentlicht unter Einmal im Monat …. | Hinterlasse einen Kommentar

MS-DOS 1.1 und 2.0 zum Download

Microsoft hat den Source-Code von alten MS-Dos Versionen veröffentlicht. Interessenten k&ouml,nnen ihn von www.computerhistory.org herunterladen.

Mein erstes MS-Dos war Version 4.0 mit meinem ersten PC, einem Goldstar 286 mit 12 MHz, ich habe also damit relativ spät angefangen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung 2015

Dieses Jahr wird es voraussichtlich keine Ausstellung in Clausthal geben, jedoch gibt es Planungen für eine Ausstellung im Februar 2015.
Wenn jemand Interesse hat sich zu beteiligen, einfach bei mir melden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Cebit-Besuch 2014

Der diesjährige Cebit-Besuch war eher entäuschend. Aber das kann man eigentlich jedes Jahr sagen. Beruflich gibt es immer weniger interessantes für mich zu sehen. Und Privat ist es auch sehr mau geworden. Warum schreibe ich hier aber einen Artikel?
In der Halle 9 gab es gleich 3 interessante Begebenheiten:

  • Ein Competition Pro Joystick für zur Steuerung eines Spiels
  • Ein Autosimulator, bei dem Besucher meinten das wäre C64 Grafik, wobei die Grafik auch einem Amiga schon gut gestanden hätte. Was also zeigt, das den Leuten ein C64 bewusst ist, aber nicht mehr dessen Leistungsfähigkeit.
  • auch unter Studenten: mangelndes Datenschutzbewustsein.
    Bei einem Stand lagen Klassenbücher aus, die sehr authentisch waren. Man sagte mir zwar, das die nur gefakt wären, aber gleichzeitig von einer Schule stammten. Wer fakt jedoch ein komplettes Klassenbuch mit vielen Addressen mit sehr unterschiedlichen Handschriftarten und Stiften …..
    Und welche Schule macht so etwas.
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar