S3 Virge

S3 Virge auf einer Elsa Victory 3D

S3 war Anfang der 90er einer der führenden Grafikkartenhersteller im Konsumerbreich. Im 2D Bereich waren die Karten sehr gut bei einem günstigem Preis. 1995 war der nächste Trend 3D und S3 hat mit dem Grafikchip S3 Virge eine der ersten Grafikchips mit 3D Beschleunigung auf den Markt gebracht. Jedoch wurden nur sehr wenige 3D Funktionen unterstützt, so dass der Chip keine Konkurrenz zu anderen 3D Beschleunigern war. Zusätzlich gab es zu der Zeit keinen Standard für 3D Beschleunigung von Spielen. Deswegen hat hat S3 versucht mit der Programmierschnittelle S3D eine eigene API zur Verfügung zu stellen, die jedoch kaum Unterstützung fand. Vor allem konnte der Chip Quake nicht beschleunigen – die Referenz in Sachen 3D. S3 konnte dann keine konkurrenzfähigen 3D Chips mehr herstellen, welche zusätzlich auch noch Treiberprobleme hatten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.