Schule und IT?

Ich bin Ausbilder im Bereich Fachinformatiker Anwendungsentwicklung – wobei in der Ausbildung die Systemintegration nicht zu kurz kommt, sondern auch ein großer Teil der Ausbildung beinhaltet. Während meiner Schulzeit habe ich schon sehr Früh das Duale Zahlensystem, heute besser bekannt als das Binärsystem, kennengelernt – ich weiß nicht mehr genau wann, aber das war vor 1985. Wir haben es damals auch komplett unabhängig vom Dezimalsystem gesehen – es ging mehr um Logikverknüpfungen. Bin mir da gerade nicht sicher, ob es auch im Zusammenhang mit der Mengenlehre in der Grundschule war. Jedenfalls wurde mir eine solch wichtiges Wissen der IT komplett unabhängig von der IT getrennt beigebracht. Später auf dem Gymnasium hatte ich dann Informatikunterricht. Dieser bestand hauptsächlich aus dem Programmierunterricht in den Sprachen Logo und Pascal. Es wurden mir dort, unter anderem, Struktogramme, Rekursion, Benchmarking und viel anderes Fachwissen vermittelt – jedoch nichts über die verwendete Hardware. Dem Lehrer muss man aber zu gute halten das er den Unterricht freiwillig gemacht hat und selber in der Richtung nichts gelernt hat. Wegen der Ausbildung habe ich auch oft Bewerbungsgespräche. Bei diesen Gesprächen frage ich auch oft was im Informatikunterricht gelernt wurde. Meistens höre ich dort: Word und Excel, seltener irgend etwas programmiert und nie irgendwelche Hardwarekenntnisse. Ich muss dazu sagen: Textverarbeitung gehört für mich in den Deutschunterricht – und nirgend wo anders hin. Auch Tabellenkalkulationen gehören für mich nicht in den Informatikunterricht – das ist ein Werkzeug für Mathe, Physik, Biologie oder Chemie. Ich weiß nicht, wie es heute ist, aber wie wird heute die Welt der IT beigebracht?Ich bin Ausbilder im Bereich Fachinformatiker Anwendungsentwicklung – wobei in der Ausbildung die Systemintegration nicht zu kurz kommt, sondern auch ein großer Teil der Ausbildung beinhaltet. Während meiner Schulzeit habe ich schon sehr Früh das Duale Zahlensystem, heute besser bekannt als das Binärsystem, kennengelernt – ich weiß nicht mehr genau wann, aber das war vor 1985. Wir haben es damals auch komplett unabhängig vom Dezimalsystem gesehen – es ging mehr um Logikverknüpfungen. Bin mir da gerade nicht sicher, ob es auch im Zusammenhang mit der Mengenlehre in der Grundschule war. Jedenfalls wurde mir eine solch wichtiges Wissen der IT komplett unabhängig von der IT getrennt beigebracht. Später auf dem Gymnasium hatte ich dann Informatikunterricht. Dieser bestand hauptsächlich aus dem Programmierunterricht in den Sprachen Logo und Pascal. Es wurden mir dort, unter anderem, Struktogramme, Rekursion, Benchmarking und viel anderes Fachwissen vermittelt – jedoch nichts über die verwendete Hardware. Dem Lehrer muss man aber zu gute halten das er den Unterricht freiwillig gemacht hat und selber in der Richtung nichts gelernt hat. Wegen der Ausbildung habe ich auch oft Bewerbungsgespräche. Bei diesen Gesprächen frage ich auch oft was im Informatikunterricht gelernt wurde. Meistens höre ich dort: Word und Excel, seltener irgend etwas programmiert und nie irgendwelche Hardwarekenntnisse.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.