Vortragsankündigung

Ich habe nichts zu verbergen!

Ein Satz, den man immer wieder im Zusammenhang mit dem Thema Datenschutz hört. „Wenn du nichts zu verstecken hast, hast du nichts zu befürchten“ – mit diesem
Motto wurde das Videoüberwachungsprogramm in Großbritannien eingeführt. Ich
habe nichts zu befürchten – ich muss also nichts verbergen?
Daten Sammeln ist allgegenwärtig – es ist auch fraglich ob man sich davon
entziehen kann. Selbst wenn man nicht „online“ ist hinterlässt man überall
seinen „Daten-Schatten“ – ob im Supermarkt, beim Telefonieren, in der Bank oder bei der Post.
Ich werde im Rahmen der
Vortragsreihe „Wissenschaft, Technik und Ethik“ über das, was mit gesammelten
Daten alles passieren kann referieren. Der Vortrag soll dabei eine unterhaltsame Anregung
sein über sich und seine Datenumwelt nachzudenken. Herzlichst ist jeder dazu
eingeladen – Beginn ist am 06.06.  um 19.30 Uhr in der Evangelische
Studentengemeinde, Graupenstraße 1 a.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.