Zero-Day-Schwachstelle bei Xerox Alto

Im Ursystem der Grafischen Oberflächen, dem Xerox Alto, wurde ein Sicherheitsproblem entdeckt, wie heute heise.de berichtet. Der Passwortschutz von Datenträgern kann sehr schnell ausgehebelt werden. Dies ist die Folge einer mangelhaften Implementierung des Sicherheitsfeatures. Es ist nicht davon auszugehen das es noch ein Sicherheitsupdate für das System geben wird, gerade aus dem Aspekt heraus das es nur eine vorgespielte Sicherheit gibt, die wahrlich nicht vorhanden ist. Fraglich ist, wieviele heutige Methoden der Sicherheit auf denen der Vergangenheit beruhen, die sich plötzlich als unsicher herausstellen?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.