Creative Savage 4

Creative Savage 4

1999 die Zeit der Konsolidierung im Grafikchipmarkt so gut wie vollzogen. Zu der Zeit gab es fast nur Nvidia und 3Dfx als Grafikkartenhersteller für Spieler. ATI war zu der Zeit zwar groß in anderen Märkten, wie z.B. Servern, doch waren ihre Karten noch eher schlecht. Das wurde erst besser als sie die Firma ArtX gekauft haben und deren Design mit in die Radeon-Karten eingeflossen sind. Ein weiterer Hersteller von 3D Grafikkarten zu der Zeit war noch S3, welche 1999 den Grafikchip Savage 4 auf den Markt gebracht hat. Dieser Chip konnte eine bessere Texturkomprimierung und erst als zweiter Grafikchip DVD Wiedergabe beschleunigen, war aber in Sachen 3D, dem wichtigstem Kaufargument, der Konkurenz nicht gewachsen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Da ging er in Rauch auf …. :/

Am letzten Freitag wollte ich mal wieder einen Rechner anschalten, der länger aus war. Einen Archimedes A310 – ein toller Rechner mit ARM CPU, welche in der Weiterentwicklung nun in fast allen Handys verbaut sind. Eigentlich wollte ich über den Rechner selbst was schreiben, doch daraus wird erstmal nichts: es ist nicht nur ein Kondensator geplatzt – es hat auch intern gebrannt. Nun muss ich mal schauen ob sich noch etwas retten läßt.

Bei der Suche hat sich herausgestellt das es wohl ein typisches Problem des Rechners ist. Der Kondensator C37 scheint so ein Problemteil zu sein.

C37 mit Loch
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Flohmarkt am 16.10.2021 in Clausthal-Zellerfeld

Am kommenden Samstag ist der erste Garagenflohmarkt in Zellerfeld. Auch ich werde an diesem Tag ein paar Sachen verkaufen. Nichts aus der Sammlung, aber ich muss etwas Platz schaffen – also kommt vorbei und kauft mir alles weg 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

VCFB 2021 Nachbetrachtung

Am Wochenende war das Vintage Computing Festival Berlin. Ich selbst habe beim Online-Teil mitgemacht und an beiden Tagen zusammen vier Führungen angeboten. Jede Führung war zwar ähnlich, doch auch wieder etwas anders. Es ist einfach Spontan was ich erzähle, aber mit einer groben Linie. Etwas enttäuscht war ich über die Anzahl der Zuhörer. Doch dafür waren die Gespräche danach sehr schön. Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen mir kaum etwas anderes anschauen – so dass ich nicht weiß wie die Resonanz vor Ort oder bei den anderen Online Ausstellungen war. Ich Danke den Organisatoren des VCFB für alles, was sie geschaffen haben!

Besonders erfreut hat mich das Gespräch nach der letzten Führung. Die war gegen 17:30 zu Ende – und man hat sich noch bis ca. 19:00 Uhr unterhalten. Endlich hat auch jemand etwas zu dem Schneider CPC Basic Grafikdemo gesagt, welches ich gezeigt habe. Ich würde es auch gerne veröffentlichen, doch ist der Großteil aus der Zeitschrift CPC Magazin zusammengetragen, deren Grafikgags. Ich versuchte Kontakt zu dem Autor aufzubauen, dessen Name ich gerade nicht habe. Würde es echt gerne im Quellcode zeigen….

Kurzer NACHTRAG:

Ich war nun bei zwei VCFB’s vor Ort, dazu bei zwei mal Online dabei, dann habe ich bei zwei Classic Computing mitgemacht und in Clausthal drei eigene größere Ausstellungen gemacht. Und an jedem solchem Wochenende war das Wetter besser als die Tage davor bzw. danach. Vor allem bei den Ausstellungen in Clausthal war es manchmal extrem: wochenlanger Regen oder Schneefall, und dann das erste schöne Wochenende, bei dem man dann doch lieber rausgehen mag. Wer also für eine Veranstaltung gutes Wetter möchte, der sollte mir die Möglichkeit einer Ausstellung geben 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

VCFB erster Tag

Heute habe ich die ersten beiden Führungen durch meinen Keller gemacht. Es war wieder schön mal wieder ein paar alte Rechner zeigen zu können. Und es war wieder schön über die Geschichte zu reden. Leider gab es ein paar technische Probleme – vor allem mit dem Autofokus der Kamera. Heute Abend habbe ich mir das nochmal angeschaut. Ich hoffe das ich die Probleme nicht nur lösen konnte, sondern nun auch in besserer Qualität morgen senden kann.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Moon Patrol

Moon Patrol Atari VCS 2600

Moon Patrol ist eines der ersten Spiele welche ich an einem Automaten gespielt habe. Das müsste 1984 im Schwimmbad von Bad Pyrmont gewesen sein. Dort war ich als Schüler mit einem Freund im Urlaub – und sehr oft in dem besagten Schwimmbad. Geld war jedoch ein Problem – das hatte ich kaum. Da war ich froh, das ich doch noch 5-10 DM über hatte um dieses Spiel zu spielen, welches mir auf dem Automaten sehr viel Spass gebracht hat. Auf dem C64 oder dem Atari VCS fand ich das Spiel nicht so gut.Später habe ich das Spiel Battle through Time bekommen, welches mir dann wieder sehr gut gefallen hat.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Star Trek: A final Unity

A final Unity

In meiner Jugend bin ich öfters nach Hamburg mit dem Zug zum einkaufen bzw bummeln gefahren. Typische Orte waren damals dann Conrad oder Karstadt, wo ich mir die neusten Computersachen angeschaut habe. Bei einer solchen Fahrt sah ich 1995 das Spiel Star Trek „A final Unity“ im Brinkmann-Geschäft. Ich habe zu der Zeit nicht gewusst, dass ein Star Trek The Next Generation Spiel geplant war – eine Serie, die ich sehr viel geschaut habe. Da sah ich das Spiel – nur in der Collector’s Edition. Leider habe ich dabei nicht auf die Seriennummer geachtet – wer weiß, ob nicht auch die 1701 im Laden war? Normal habe ich nur ganz selten ein Spiel zum Vollpreis gekauft – hier war es dann gleich diese Edition, welche ich Stolz nach Hause mitgenommen habe! Und ich habe es nicht bereut. Dieses Adventure hat mich richtig gefesselt – ich habe es relativ schnell durchgespielt. Jedoch kann ich mich nicht mehr richtig daran erinnern. Nun frag ich mich – sollte ich es mal wieder wagen oder es der schönen Vergangenheit angehören lassen?

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Superdisk LS-120

Vor etwas längerer Zeit habe ich ein Diskettenlaufwerk bekommen, welches neben normalen 3 1/2 Zoll Disketten mit 1440KiB und 720KiB auch 120MiB Disketten verarbeiten kann. 1997 waren Disketten dieser Größe notwendig – zu Zeiten in der man mehrere Megabyte an Daten sichern wollte. Damit war das LS-120 ein Konkurrent zum bekannten ZIP Laufwerk – welches aber trotz einfacherer Lizenzierung nicht sehr verbreitet war.

LS-120
Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

IRC mit dem C128

Ich teste gerade wieder etwas mit dem IRC Programm für den C128. Leider sind viele Dinge noch nicht implementiert, wie z.B. /msg um eine Privatnachricht zu schicken. Der Empfang sieht da doch besser aus – man erkennt aber nicht das es eine Privatnachricht ist.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

C128 im Netz

Ich bin im Juli mit dem C128 ins Internet gegangen. Gestern wollte ich da wieder etwas testen. Dabei habe ich mir meine Diskette dafür kapput gemacht. Zum Glück schrieb ich hier die Anleitung zum Formatieren der Diskette fürs D71 Format. Sonst hät ich wieder alles vergessen ….

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar