Neuer Rechner: Atari Mega STE 4

Atari Mega STE 4

Vor ca. 4 Wochen habe ich einen Atari Mega STE 4 mit einer SD Karte als Festplattenersatz bekommen. Eigentlich dachte ich das der Mega STE, wie der Mega ST, einfach nur eine Desktop Variante mit zusätzlichen Features des Tastatur-Rechners ist. Die STE Reihe hat mehr Farben – 4096 statt 512 – zur Verfügung, kann aber nicht mehr gleichzeitig darstellen. Wie bei den größeren Mega ST wurden bei allen STE Varianten ein Blitter für schnellere Speicheroperationen benutzt. Auch kann man den speicher nun einfacher per SIMM Module aufrüsten. der große Unterschied zum normalen STE ist beim Mega STE das die 68000 CPU mit 16MHz statt 8 MHz getaktet ist. Er ist damit der schnellste Atari ST Rechner – schneller sind nur noch das Atari TT, welcher im gleichem Gehäuse auf den Markt kam, oder der Atari Falcon.

ACSI2SD

Mit dabei war, wie schon geschrieben, ein ACSI2SD Adapter, mit der man eine Festplatte auf einer SD Karte simulieren kann. Das ist sehr hilfreich, alleine für den Datenaustausch zwischen aktuellen Systemen und dem Atari STE. Vorher hatte ich noch keinen solchen Adapter – man braucht ihn aber, da es immer schwieriger wird funktionsfähige Festplatten zu bekommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neuer Rechner: Atari Mega STE 4

  1. Frank sagt:

    Festplatten sind ein echtes Problem mittlerweile. Die gehen leider genau so schnell kaputt wie alte Disketten.
    Backups auf moderneren Datenträgern ist immens wichtig um Daten und Geschichte zu retten. Und davon noch Sicherheitskopien.

    • Axel sagt:

      Das ist bei mir auch noch ein riesen Problem, welches ich nicht alleine bewältigen kann. Es gibt hier eine riesige Softwaresammlung für ältere Rechner, die so nicht bekannt sind, wie z.B. einen Rechner von Nicolet. Aber ich kann selber keine 8 Zoll Disketten sichern ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.