Chess Master aus der DDR

Vor kurzem habe ich ja einen Chess Master aus DDR Produktion bekommen. Da hatte ich beim Testspiel das Gefühl das der schwächer spielt als das Gerät, welches ich im September bekommen habe. Aber nach jeweils zwei Partien und solch einem zeitlichen Abstand kann man nicht genau sagen ob es stimmt. Ich weiß aber das es zwei Versionen des Rechners gibt. Eine ist mit 2.5 MHz, der zweite mit 4 MHz getaktet. Wie man sie unterscheiden kann, das wusste ich bis vor kurzem nicht. Nun hat man mir erklärt, das auf der Rückseite die genaue Modelnummer steht, an der man wohl die Taktung erkennen kann.

Modelnummer: G-5003.500 = 2.5Mhz

Modelnummer: G-5003.501 = 4 Mhz

Und so wurde mein Gefühl bestätigt. Das neuere Gerät, mit der handschriftlich geschriebenen Seriennummer 2060, ist das schwächere Gerät.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.