Datenschutz – Datenschmutz 2.0

Ob man will oder nicht, überall in der Welt hinterlässt man Datenspuren. Beim Einkaufen, auf dem Weg zur Arbeit, auf der Arbeit selbst und auch am Abend vor dem Fernseher. Und genauso auch beim täglichen nutzen von Computer, Tablet und Handy. Alles wird digital erfasst. Wirklich alles? Und wie sieht der Schutz davor aus?

Vor einem Jahr wurde die DSGVO in der EU aktiv – für viele noch immer ein Buch mit sieben Siegeln – und, leider, auch nicht immer ganz praktikabel.

Axel Ehrich wird am Mittwoch den 26. Juni um 19:30 Uhr im Rahmen der Vortragsreihe „Wissenschaft, Technik und Ethik“ der Evangelische Studentengemeinde (ESG) in der Graupenstraße 1a, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Wohnheim 12, über das Thema „Datenschutz – Datenschmutz 2.0“ referieren.

Der Schwerpunkt wird dabei mehr auf dem Datenschmutz als den Datenschutz liegen. Gespeicherte Daten können immer wieder in nicht dafür bestimmte Hände gelangen – ob nun bei Online-Geschäften, Handys, Fitness-Trackern oder Geldinstituten – es gibt kaum ein Bereich in dem Daten wirklich sicher verwahrt wurden – bzw. werden.

Technischen Mängel in allen Arten von vernetzten Geräten nehmen eher zu als ab. Welcher normale Mensch weiß schon was alles in seinen Geräten passiert und gespeichert wird?

Hört gar mein moderner Kochtopf mir beim Kochen zu?

Zu dem ehrenamtlich gehaltenen Vortrag ist jeder Interessierte und Neugierige eingeladen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.