Fligthstick Quickshot Intruder

Heute bin ich ein paar Joysticks durchgegangen. Einen mag ich hier vorstellen, den ich auch 1992 selber hatte – den Quickshot Intruder. Ich selber war großer Fan von Flugsimulatoren. Ich hatte Spiele wie Falcon, Chuck Yeagers Air Combat, Secret Weapons of the Luftwaffe und Red Baron regelrecht verschlungen. Und dann gab es im Angebot besagten Joystick.

Quickshot 146 Intruder

Im ersten Moment sieht dieser Joystick sehr passend und genial zum Spielen aus. Gerade die Klappe vor dem Feuerknopf sieht Stylisch aus, aber auch die Schubregler sowie die Drehregler haben es in sich. 1991 hat der Stick noch 100 DM gekostet – ich dürfte keine 20 DM bezahlt haben. Viel Geld hatte ich nie zur Verfügung. Und da war ich auch froh drum! Die Schubregler stellten sich nämlich als Schalter heraus, mit denen man einfach nur Dauerfeuer einschalten konnte. Die Drehregler sind zum Trimmen des Joysticks da – eine Funktion, die zu der Zeit Standard bei PC Analog-Sticks war. Und die Klappe vor dem Knopf hat einfach nur gestört um schnelle Aktion zu haben. Sie war also immer offen. Als Urteil konnte man also nur sagen: mehr Schein als Sein!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.