Interessanter Laptop

Diese Woche habe ich einen Laptop bekommen – einen Toshiba T2000SX.

Dabei handelt es sich um einen Rechner mit einer 80386SX CPU, 16 MHz. Es war früher die Einstiegs-CPU wenn man einen 32 Bit Rechner mit dem Betriebbssystem MS-Dos haben wollte. Die CPU ist intern 32 Bit, extern aber nur 16 Bit. Dadurch konnte viel Geld gespart werden. Das Motherboard war lange nicht so aufwendig. Das wurde aber mit drastischen Geschwindigkeitseinbussen erkauft. Aber man konnte zukunftsgerichtete 32 Bit Software verwenden.

Zurück zum Laptop. Als Besonderheit hat er ein Modem eingebaut. Für einen Rechner von 1991 ist das eher selten. Das sieht man auch daran das es ein Extra-Modul im Rechner ist.

Im Rechner steckt auch eine Speichererweiterung in Scheckkartenform.

Das Gerät selbst funktioniert, jedoch nicht das Schwarz-Weiß Display, welches eine Auflösung von 640*480 Bildpunkte hat.

Es ist so schön klein und hat eine interessante Performance – es ist Ideal für das Spiel welches mich zum PC gebracht hat: Wing Commander! Nur schade das es keine Laptops mit Soundkarte in der 386er Klasse gab, oder täusche ich mich?

Ich habe das Gerät auch geöffnet um zu schauen was mit dem Display sein könnte. Dabei sah ich etwas was ich so nicht kenne.

Das gelbe Teil. Ich habe es nicht nachgemessen ob es ggf die Biosbatterie ist. Dafür ist es mir aber zu groß! Und der eigentliche Akku ist hinten abnehmbar. Nur was könnte es dann sein?

UPDATE: vielleicht ist es doch ein Akku? Der Laptop bietet es an ein Teil des Speichers als RAM-Disk zu nutzen, die auch nach dem Ausschalten erhalten bleibt.

Besten Dank für die Spende!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.