Mal etwas Aktuelles: Katastrophenfall wegen IT Sicherheitsproblemen ….

Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld wurde der Katastrophenfall ausgerufen. Nicht wegen irgend einem Unglück sondern weil die IT des LK gehackt wurde. Leider ist die heutige IT auf einen riesigen Kartenhaus aufgebaut. Und an diesem Kartenhaus wird immer mehr angebaut – und selten etwas am Fundament verbessert. Es gibt in der IT eine „Featuritis“. Aber kaum jemand – wenn nicht gar niemand – kann etwas komplexes wie ein modernes Betriebssystem – geschweige denn die CPU – komplett überblicken. Das kann man sehr schön an den Side-Channel Angriffen wie Spectre sehen. Und dort werden immer mehr gefunden. Über die ganzen Probleme in der Software ganz zu schweigen. Wer denkt auch schon daran das ein Netzwerkdrucker auch Sicherheitsupdates braucht…. und dann die ganzen „Gadgets“ die im Netzwerk hängen wie die Lampe, die ich übers Handy einschalten kann.

Wir werden uns daran gewöhnen müssen das solche „Katastrophenfälle“ öfters vorkommen. Wir brauchen mehr Sicherheit. Das geht aber nur mit einem Neuanfang in der IT. Das bedeutet wir müssen mit dem Leben was wir haben. Also müssen wir mehr Fehlertoleranz in die IT einbauen. Es müssen Wege gefunden werden um Notsysteme aufzubauen. Aber das wird nichts bei der derzeitigen IT der Kommunen. So gibt es noch immer kleine Städte die Windows 7 im Einsatz haben …..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.