Busch Microtronic 2090

  • 1981 vorgestellter Lerncomputer
  • CPU: TMS 1600, eine 4-Bit CPU, 500Hz
  • RAM: 512 Byte Ram + 64 Byte Ram in der CPU
  • 4096 Byte Rom
  • sechsstelliges Display

Der Busch Microtronic 2090 zeichnet sich durch eine solide Verarbeitung aus. Im Gehäuse ist Platz für eigene Schaltungen. Der Rechner und die Schaltungen sind während des Betriebes durch eine Plexiglashaube geschützt. Auch wenn die technischen Daten es nicht hergeben, in der Anleitung wurde unter anderem erklärt, wie man einen Taschenrechner mit allen Funktionen, eine Modeleisenbahnsteuerung, einen Digitalen Voltmeter, die Sinusberechnung oder eine Datenübertragung inkl. Handshake realisieren kann.

Eine Antwort auf Busch Microtronic 2090

  1. Pingback: Einmal im Monat (September 1982) | Geschichten eines Sammlers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.