Amiga 4000 (Amiga Technologie)

  • letzter Desktop-Amiga
  • Baugleich mit dem Commodore Amiga
  • CPU: 68040 mit 25MHz
  • Ram: 16MB
  • IDE-Schnittstelle zum Anschluss von Festplatte und CD-Rom

Der Rechner hat folgende Erweiterungen

  • MacroSystem VLab V1.3 Framegrabber
  • Prelude Soundkarte, Kabel fehlen leider
  • Cybervision 64 rev 2 Grafikkarte
  • Scandoubler

 

Nach dem Bankrott von Commodore hat Escom die Rechte am Amiga gekauft. Escom hat die die Firma Amiga Technologies gegründet. Sie haben die Computer Amiga 1200, 4000 und 4000T wieder aufgelegt.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *