Siemens PCD-2

  • PC von Siemens
  • CPU: 286 mit 12 MHz
  • Ram: 1MB
  • Einführungspreis: 11680DM
  • 1986

6 Antworten auf Siemens PCD-2

  1. Michael Rund sagt:

    Hallo,

    ich einige Jahre einen PCD2. Noch heute benutze ich täglich die tolle Tastatur seit 1990.
    Eine Taste fängt jetzt an zu zicken. Ich bin auf der Suche nach einer Tastatur vom PCD2 aber nicht eine Folientastatur wie sie später verkauft wurde, sondern die Version, die eine Bodenplatte aus Metall hat und jede Taste ist mechanisch mit Goldkontakten aufgebaut. Kann mir jemand so eine Tastatur besorgen?

    Gruß
    Michael

    • Axel sagt:

      Hallo, ich habe nur eine solche Tastatur zum Rechner …
      … kann die Suche aber sehr gut verstehen. ich selber nutze nach wie vor gerne meine IBM Tastatur Model M. Und ich habe noch einige davon im Schrank inkl. USB-Adapter im Schrank liegen …

  2. Hallo nochmal,

    habe mir kurzerhand mal so ein Rechner besorgt (das war Zufall, der wird leider sonst überhaupt nicht mehr bei Ebay angeboiten).
    Mit dem Original MS-DOS 3.20 wird ein Programm mitgeliefert, welches „CRT.EXE“ heisst, damit konnte ich die Karte trotz Monochrom-Bildschirm auf „CGA“ umschalten.
    Weiterhin ist eine NEC D5126 (20MB MFM Platte) verbaut, wobei ich momentan darüber rätseln muss, was man im BIOS Setup als „Drive Type Number“ angeben muss, die Nummer 6 sollte passen, aber es kommt ein „Fixed Disk Error“, bevor man weiter mit F3 die aktive Partition der Platte wählen kann (und der Rechner bootet).
    Vielleicht liegt es aber auch an dem defekten Akku, der noch ausgetauscht werden muss, kann sein dass der Rechner gar nichts an Einstellung „puffert“.
    SINIX gab es wohl für den PCD, für den PCD-2 habe ich keine Hinweise dazu gefunden.
    Überhaupt findet man im Internet fast nichts über den Rechner und sein Innenleben. Ich versuche das mal auf meiner Webseite zu dokumentieren…

  3. Wie sieht’s mit weiteren Details aus, also Festplatte, Betriebssystem (auch Sinix?) oder mit Grafikkarte (umschaltbar auch auf CGA?) aus?
    Ansonsten ein schöner Rechner, angeblich in Teilen von Tandon gefertigt….

    • Axel sagt:

      Leider kann ich, im Moment, nicht mehr über den Rechner sagen – er steht rel. weit ‚unten‘ in der Liste der noch durchzugehenden Rechner. Dafür könnte ich auch Hilfe gebrauchen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *