Olivetti M10 im Koffer

  • Koffer mit Drucker und Akustikkoppler, um Daten unterwegs abgleichen zu können
  • CPU: 80C85, 3MHz
  • RAM: 24KB
  • ROM: 32KB inkl eingebauter Software
  • Grafikfähig mit 240×64 Bildpunkten in Schwarz-Weiss
  • 1983

2 Antworten auf Olivetti M10 im Koffer

  1. Phil sagt:

    Wie schön – Die Kofferkombi haben wir in unserer Ausbildung in Paderborn zusammengebaut. Das muss so ’86 oder ’87 gewesen sein.
    Der Koffer nannte sich „Field Service Terminal“ und war ein Abrechnungssystem für den Technischen Kundendienst. Nach getaner Arbeit wurde ein Tätigkeitsbericht per Akustikkoppler an die Zentrale geschickt und nach Bestätigung ein Formular ausgedruckt, das der Kunde dann unterschrieb.
    Der Thermodrucker wurde später durch einen Plotter ersetzt.

    nicht Doom-fähig

  2. Pingback: Einmal im Monat, Februar 1984 | Geschichten eines Sammlers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *