Stringy Floppy

Stringy Floppy

Ende der 70er, anfang der 80er war in keinster Sicht absehbar welche Technologien sich durchsetzen werden. Ob bei Heimcomputer Systemen oder bei den Datenträgern, es gab viele Entwicklungen. Die bekanntesten Wechseldatenträger waren billige Kassetten und teure Disketten. Und auf Kassetten bassiert auch die Stringy Floppy, trotz des was anderen vermutenden Namens. Der Unterschied zu normalen Kassetten ist, das es sich um ein Endlosband handelt, welches für eine schnelleren Datentransfer von bis zu 14kbyte/sec eignet – schneller als das C64 Diskettenlaufwerk. Solch Stringy Floppys gab es für Tandy TRS80 und Commodore C64 Computer. Ich selbst habe nur dieses eine Laufwerk mit dieser einen Kassette – hätte da gerne mehr Medien.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.