Texas Instruments TI 99/2

Beim Blättern in einer Zeitschrift fand ich einen Computer, den ich noch nicht kannte: den TI99/2. Angekündigt als 16 Bit Homecomputer, der eine bessere Rechenleistung als der TI99/4a bieten sollte zu einem günstigem Preis, kamm der Rechner doch nicht auf den Markt. Ausgestattet mit der 16 Bit CPU TMS 9995, getaktet mit 10.7 MHz, klingt es für 1983 nach einem High-End Rechner. 4 kiB RAM sehen da eher nach absolutem Low-End aus. Dazu gab es nur eine Schwarz-Weiss Ausgabe. Preislich sollte der Rechner bei 100$ bzw 300 DM liegen und zu den Sinclair-rechnern in Konkurenz treten. Deswegen war auch nur eine Gummitastatur eingebaut. Zu der Zeit gab es aber mit Commodore einen großen Preiskrieg, so dass auch der TI99/4a, der doch, bis ausser der CPU, besser ausgestattet war als der TI99/2, schon bald in eine ähnliche Preisregion gedrängt wurde. Deswegen wurde der Rechner dann fallen gelasssen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.