Laserdisc

Diese Woche habe ich einen Laserdisc Player in Betrieb genommen. Laserdiscs sind eine Art Vorgänger der DVD. Schon Anfang der 80er boten die Laserdiscs öfters ein Widescreenbild. Also so, wie im Kino. Auf einem Fernseher bedeutet es: oben und unten schwarzer Streifen. Die Filme sind auf Schallplatten grossen Scheiben die meistens Silber, manchmal Golden sind. Die Inbetriebnahme war nicht so einfach – zuerst habe ich immer nur ein zu dunkles Bild bekommen. Dann wurden die Kabel getauscht – selbes Problem. An einem anderem Fernseher gab es keine Probleme. Ich fragte mich – warum geht es nicht. Dann habe ich den Menüs des Fernsehers geschaut und etwas gefunden – den SCART Eingang kann man für verschiedene Eingangsarten konfigurieren. Und da stand RGB – und nicht Auto. Und damit war es gelöst. Und als ersten Film habe ich mir Man in Black angeschaut.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.