Neue Konsole: Atari Jaguar

Atari Jaguar

Ich war im Urlaub und habe in der Zeit ein paar neue Sachen bekommen, die ich so langsam auch hier Online stellen werde. Als erstes möchte ich den Atari Jaguar von 1994 zeigen – das letzte Gerät der Firma Atari bevor sie 1996 mit dem Festplattenhersteller JTS fusionierten.

Die Spielkonsole wurde als erste 64 Bit Konsole vermarktet. Es wurden zwei Chips deswegen entwickelt: TOM und Jerry, welche auf eine RISC Architektur basieren und einen 64 Bit Datenbus haben. Zum Booten und für die Controllersteuerung ist ein MC68000 mit ca. 13 MHz vorhanden, welcher auch im Sega Megadrive, Atari ST oder im Amiga verbaut sind.

Wegen Fehlern in den Spezial-Chips haben viele Spiele jedoch diese CPU als Hauptprozessor verwendet, wodurch die Konsole nie so recht ihre volle Leistung zeigen konnte. Deswegen, weil zusätzlich die nächste Konsolengeneration mit Playstation und Sega Saturn vor der Tür standen und es kaum richtig gute Spiele gab, war sie kein großer Erfolg.

Die Konsole habe ich ohne Netzteil und andere Kabel ungetestet in einem Geschäft bekommen. Da ich aber Netzteile, Module usw habe konnte ich die Konsole hier testen.

Leider startet die Konsole nicht ohne Spiel – es besteht also die Gefahr das beim testen ein Modul kaputt geht. Viele Module habe ich jedoch nicht doppelt. Eines davon ist das Spiel Defender 2000 von Jeff Minter. Defender mochte ich sehr auf alten Konsolen und vor allem den Clone „Defend or Die“ auf dem Schneider CPC – hier ist mir jedoch das eigene Raumschiff zu groß und das Spiel zu schnell. Aber die Konsole funktioniert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.