VCFB 2020 Nachbetrachtung

Nun ist über eine Wocher her als das VCFB stattgefunden hat. Die Idee das Vintage Computing Festival Berlin 2020 in das Netz zu verschieben habe ich sehr begrüßt. Die Corona Infektionszahlen bestätigen es ja das man doch auf öffentliche Veranstaltungen verzichten sollte. Für viele Aussteller, so auch für mich, war es ein großes Experiment ob es ein neuer Weg sein kann. Dadurch konnte ich zum Beispiel wesentlich mehr zeigen als bei realen Veranstaltungen – dank des schon eingerichteten Kellers. Ich werde auch in Zukunft solch Führungen wohl Online anbieten – wenn sich genügend Interessenten melden. Leider hatte ich mehr technische Probleme als erwartet. So war der Ton, den ich gesendet habe, wohl sehr abgehackt – vor allem wenn mehr als 10 Personen bei mir zugeschaut haben. Woran das liegt konnte ich noch nicht herausfinden, habe aber eine Vermutung. Die werde ich auch in morgen nachgehen. Leider konnte ich auch nicht sehen wie die Reaktionen sind bzw. wie der Publikumsfluss war. Es waren wohl bis zu 15 Personen gleichzeitig bei mir im Video-Stream. Ich habe da mit mehr gehofft, jedoch war es wohl schwer die Veranstaltung in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Ich selber habe auch einige Pressemitteilungen geschrieben – leider scheint es so das keine davon veröffentlicht wurde. Auch konnte ich als Aussteller kaum in andere Video-Streams von Ausstellern gehen – das übliche Schicksal von Ausstellern die für das allgemeine Publikum so etwas macht.

Insgesamt hat es mir aber sehr viel Spaß bereitet alles vorzubereiten – so das ich wieder bei einer Online-Veranstaltung dabei wäre!

Besten Dank an die Organisatoren für die Mühe alles vorzubereiten und zu gestalten!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.